Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Feuer in der Migros Murten: «Es war ein zeitaufwendiger Einsatz»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In einem Kühlraum im Einkaufszentrum der Migros in Murten brannte es am Freitagabend. 70 Personen mussten evakuiert werden. Die Feuerwehr Region Murten war mit einem grossen Aufgebot vor Ort. Der Einsatz war erst um Mitternacht zu Ende.

Ein Feuer war am Freitag gegen 18.30 Uhr im Einkaufszentrum der Migros in der Murtner Bernstrasse ausgebrochen. Laut Gottlieb Heid, Kommandant der Feuerwehr Region Murten, brannte es in einem Kühlraum. «Es war ein zeitaufwendiger Einsatz», sagt er auf Anfrage. Die Feuerwehrleute hätten die Kühlzelle demontieren müssen, um zur angeschmolzenen Isolation zu gelangen und ein späteres Wiederaufflammen des Feuers zu verhindern. Aufgrund der Kältedämmung sei viel Rauch entstanden. 42 Frauen und Männer der Feuerwehr Region Murten standen im Einsatz. Dieser war erst in der Nacht auf Samstag um Mitternacht zu Ende.

70 Personen seien evakuiert worden, so die Angaben der Freiburger Kantonspolizei, welche eine Meldung von Radio Freiburg bestätigt. Bei diesen Personen habe es sich um Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeitende des Einkaufszentrums gehandelt, sagt Gottlieb Heid. «Die Wohnungen beim Einkaufszentrum mussten wir nicht evakuieren. Für deren Bewohner bestand keine Gefahr.»

Lob für die Zusammenarbeit

Der Feuerwehrkommandant lobt die Zusammenarbeit mit der Migros: «Das hat sehr gut funktioniert.» Bei der Ankunft der Feuerwehr sei das Einkaufszentrum bereits evakuiert gewesen. Techniker seien umgehend nach Murten gekommen, um die Kühlzelle auszuschalten. 

Verletzt worden sei beim Brand und den Löscharbeiten niemand, sagt der Kommandant. Die Feuerwehr habe um 20.30 Uhr, also noch während des laufenden Einsatzes, die Ladenfläche wieder freigeben können, damit die Mitarbeitenden den Laden für die Öffnung am Wochenende vorbereiten konnten.

Die Kantonspolizei hat Ermittlungen aufgenommen, um die Ursache des Brandes zu klären.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Meistgelesen

Mehr zum Thema