Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grossformate von Hofkunst

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Im Jahr 2002 hat im Museum für Kunst und Geschichte die letzte grosse Freiburger Ausstellung über das Schaffen von Alfred Hofkunst stattgefunden. Jetzt zeigt die Galerie Plexus einen neuen Einblick in das Werk des 2004 verstorbenen Künstlers, der eng mit Jean Tinguely befreundet war.

Zu sehen sind rund 30 Werke aus der Privatsammlung des Berner Unternehmers François Loeb, die dieser zum Verkauf stellt. Darunter befinden sich beeindruckende Grossformate, zum Beispiel ein Porträt von Jean Tinguely oder mehrere Triptychen. Aber auch kleinere Arbeiten sind zu entdecken, ebenso wie eine Serie von Kaltnadelradierungen. cs

Bericht Seite 10

Mehr zum Thema