Villars-sur-Glâne 30.11.2019

Architekten Boegli Kramp bauen Pflegeheim aus

Das Pflegeheim Saane in Villars-sur-Glâne wird nach seinem Ausbau die Handschrift der Architekten Boegli Kramp tragen.

Das Pflegeheim des Gesundheitsnetzes Saane in Villars-sur-Glâne muss sich für die Zukunft rüsten. Darum soll es renoviert und ausgebaut werden. Seit gestern steht nun fest: Das Bauprojekt wird von den Freiburger Architekten Boegli Kramp realisiert. Unter den zwölf eingegangen Vorschlägen konnte ihr Entwurf die Jury am meisten überzeugen, wie das Gesundheitsnetz mitteilt.

Das Pflegeheim wurde 1983, 1994 und 2008 in drei Etappen erbaut. Vom aktuellen Ausbau dürfen sich die Heimbewohner noch mehr Komfort erhoffen. Zudem soll er bessere Arbeitsbedingungen für das Personal, die Ambulanzdienste und die Verwaltung des Gesundheitsnetzes bringen. Gleichzeitig werden die technischen Anlagen den Umweltnormen angepasst.

Die Übernahme des Pflegeheims Rose d’Automne hat ebenfalls einen Einfluss auf das Bauprogramm. So sollen alle Betten vom Rose d’Au­tomne ins Pflegeheim des Saanebezirks transferiert werden, wo auch alle Dienste zentralisiert werden. Die Heimbewohner müssen während der Bauarbeiten nicht umziehen. Die Einrichtung wird danach 140  Bewohnerinnen und Bewohner beherbergen, eine Küche, ein Tagesheim, die Ambulanzdienste sowie die Verwaltung des Gesundheitsnetzes.

Finanzreferendum obligatorisch

Die Kosten für den Ausbau des Pflegeheims können noch nicht beziffert werden, wie Direktor Jacques Pollet auf Anfrage sagte. Sie würden die 24 Millionen Franken, die im Finanzplan festgehalten seien, aber bei weitem überschreiten. Im Budget 2020, das am 18. Dezember verabschiedet wird, sind vorerst drei Millionen Franken vorgesehen, um die genauen Kosten ermitteln zu können. Gegen Ende des nächsten Jahres muss die Delegiertenversammlung den finalen Betrag absegnen, bevor das Projekt aufgrund des ob­ligatorischen Finanzreferendums im ersten Halbjahr 2021 vors Volk kommt. 2024 soll der Umbau abgeschlossen sein.

rsa

Eingangshalle Home médicalisé de la Sarine, Avenue Jean-Paul-II 10, Villars-sur-Glâne. Ausstellung der Architekturprojekte der sechs Finalisten. Bis zum 13. Dezember.