Freiburg 10.08.2019

Busse und Autos müssen dem Umzug weichen

Vom 18. bis zum 25. August findet in Freiburg das 45. Internationale Folkloretreffen statt. Sowohl Autofahrerinnen als auch ÖV-­Nutzer müssen dann auf die Veranstaltungen des Festivals im öffentlichen Raum Rücksicht nehmen. Dies betrifft vor allem den Umzug vom 20. August, der ab 17.15 Uhr vom Dominopark via Perolles, Bahnhofallee und Romontgasse zum Georges-­Python-Platz führt.

Die Stadtpolizei bittet die Automobilisten, die Verkehrssignalisationen und die Hinweise der Polizei zu beachten. Wer mit dem Auto in die Stadt fährt, ist aufgerufen, die Parkhäuser Des Alpes, Grand-Places, Fribourg-Centre oder jenes der Universität zu benutzen.

Auch die Fahrpläne der Stadt- und Regionalbusse sind vom Folkloreumzug betroffen. Die Haltestellen Place de la Gare, Gare/Colisée, Gare /­Tivoli, Fries und J. Vogt würden vorübergehend verschoben, und es sei mit Verspätungen zu rechnen, heisst es im Communiqué der Stadt­polizei.

Die Parkplätze entlang der Neustrasse sind ausserdem während des ganzen Festivals gesperrt.

cs