Freiburg 08.03.2018

Filmfestival zu Umweltthemen

In den kommenden Tagen werden in Freiburg, Bulle, Romont und Rue verschiedene Dokumentarfilme im Rahmen des Festival du Film Vert zu sehen sein.

Im März und April findet in rund sechzig Städten der Westschweiz und Frankreichs das Festival du Film Vert statt. Zum neunten Mal ist dieses Jahr auch die Stadt Freiburg dabei, zum zweiten Mal machen Bulle, Romont und Rue mit. Auf eigene Initiative beteiligt sich ausserdem das Kino Sirius in Châtel-St-Denis. An diesen fünf Orten laufen vom 8. bis zum 18. März verschiedene Dokumentarfilme zu Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen. Schwerpunkt des Freiburger Programms ist das Thema Bäume. Jede Filmvorführung ist begleitet von Vorträgen oder Diskussionen mit Fachleuten.

Zu sehen sind unter anderem ein Kurz- und ein Langfilm über den verschollenen Schweizer Umweltaktivisten Bruno Manser, der Film «L’intelligence des arbres» («Intelligente Bäume») mit dem deutschen Förster Peter Wohlleben, Autor des Buches «Das geheime Leben der Bäume», oder der Film «Dans le lit du Rhône» («Der Lauf des Flusses») über die dritte Rhonekorrektion im Wallis der Regisseurin Mélanie Pitteloud, die heute Abend bei der Aufführung im Kino Rex in Freiburg persönlich anwesend ist (20.30  Uhr).

cs

Das Festival findet wie folgt statt: 8. bis 11. März in Freiburg (Kino Rex), 9. und 10. März in Romont (Rathaus), 10. bis 13. März in Châtel-St-Denis (Kino Sirius), 16. und 17. März in Rue (Crêperie Terre et Mer), 17. und 18. März in Bulle (Aula der OS). Auf Französisch. Details: www.festivaldufilmvert.ch