Freiburg 13.01.2020

Gleis-Arbeiten beim Bahnhof Freiburg starten

Corinne Aeberhard/a

Am kommenden Sonntag beginnen Gleisarbeiten bei der Ausfahrt des Bahnhofs Freiburg in Richtung Bern. Das bedeutet für die Anwohnerinnen und Anwohner Lärm in der Nacht, denn die Arbeiten können aus Planungsgründen nur nachts durchgeführt werden. Die SBB informierten die Anwohner letzte Woche mit einem Informationsblatt; ein Infoabend fand bereits 2018 statt.

Die Nachtarbeiten werden jeweils in den Nächten von Sonntag auf Montag bis Donnerstag auf Freitag von 22 bis 6 Uhr ausgeführt. «Wir treffen sämtliche Massnahmen, um die Lärmbelastung auf ein Minimum zu reduzieren», schreiben die SBB. Die Baustelle erstreckt sich über einen Kilometer und wandert jede Nacht weiter. Die SBB wird das Stellwerk erneuern und an der Entwässerung, der Verkabelung, der Fahrleitung und den Sicherungsanlagen arbeiten. Die Zugsverbindungen mit der S 1 sind ab 23 Uhr eingeschränkt.

Anfang Juli will die SBB weiter informieren. Eine gute Nachricht hatte sie bereits im aktuellen Informationsblatt: Die gesamten Arbeiten dauern nur 11 Monate statt wie ursprünglich vorgesehen 18 Monate. Im November 2020 sollen sie abgeschlossen sein.

nas