Freiburg 10.08.2018
0

«Jenische gehören zu Freiburg»

Anrissbild: 
Der Geschäftsführer der Radgenossenschaft, Willi Wottreng (links), und deren Präsident Daniel Huber (rechts) bei der Eröffnung.
Konflikte zwischen Jenischen, Sinti und der Mehrheitsbevölkerung bestehen – etwa, wenn es um Standplätze geht. Die Feckerchilbi in Freiburg soll helfen, Missverständnisse auszuräumen und Vorurteile abzubauen.

Zumindest zwischen ihnen sind die Missverständnisse ausgeräumt: Auf der Bühne im Festzelt an der Grossrahmengasse umarmen sich Daniel Huber und Fino Winter innig. Huber ist Präsident der…