Freiburg 03.04.2017

Mehr Gespräche am neuen Standort

4296 Beratungen und Gespräche hat die Paar- und Familienberatung Freiburg im letzten Jahr erbracht: 802 Gespräche hat die Paar- und Familienberatung durchgeführt. Die Mütter- und Väterberaterinnen haben 3090 Beratungen für Kinder bis vier Jahre auf ihrem Konto. Und in der Familienmediation kam es zu 404 Gesprächen. Insgesamt sind das 306 Gespräche mehr als im Vorjahr. Die Verantwortlichen führen dies auf den Umzug Anfang 2016 zurück, wie sie in ihrem Jahresbericht schreiben: Der Umzug an die Bahnhofstrasse 14 erleichtere den Zugang und mache die Paar- und Familienberatung gleichzeitig sichtbarer. Die Familiengespräche haben um einen Drittel zugenommen.

Bei einem Gesamtaufwand von rund 760 000 Franken schrieb die Beratungsstelle letztes Jahr ein Defizit von 7000 Franken. Nicolette Rus­co-Clerc hat ihr Amt im Vorstand niedergelegt; an der heutigen Versammlung stellt sich Ludovico Rusco zur Wahl.

njb