Freiburg 10.01.2019

Verkehrschaos in Freiburg

Schnee, Feuchtigkeit und ein kalter Wind reichten gestern Abend aus, um den Verkehr in der Stadt Freiburg lahmzulegen. Nach 17 Uhr steckten Autos und Busse stundenlang im Stau fest. Ein TPF-Bus in Villars-sur-Glâne konnte an einer steilen Strasse nicht mehr anfahren, die Linie 6 war an der Rampe Guintzet unterbrochen. «Das Netz war unter Druck, unsere Busse in der Stadt hatten rund 45 Minuten Verspätung», sagte TPF-Sprecher Stéphane Berney den FN; und auch in Bulle sei die Situation chaotisch. Im ganzen Kanton verunfallten gestern bis 18 Uhr zehn Autos. «Bei einem Selbstunfall gab es eine leicht verletzte Person, sonst gab es nur Sachschaden», sagte Yvan Buchs von der Freiburger Kantonspolizei. In Les Paccots war ein Lastwagen blockiert.

njb