Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grossrat Denis Chassot verstorben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Denis Chassot war Anfang dieses Jahres Mitglied des Kantonsparlaments geworden. Er hatte 2016 auf der Liste «La Broye, c’est vous» für den Gros­sen Rat kandidiert. Die Bewegung hat ihren Ursprung in der Kandidatur Nicolas Kilchoers für das Oberamt des Broyebezirks; er war von der CVP nicht nominiert worden und trat deshalb unter eigener Flagge an. Kilchoer hatte sich einen Sitz im Grossen Rat gesichert – da er aber Oberamtmann wurde, rückte Denis Chassot nach.

«Er hätte sich einer Partei anschliessen können, aber er wählte Mitte-links-Grün», sagt Fraktionschefin Sylvie Bonvin- Sansonnens gegenüber den FN. «Denis Chassot spielte gleich von Beginn an eine wichtige Rolle für uns. Er wurde Mitglied der Finanz- und Geschäftsprüfungskommission, war sehr präsent, ergriff oft das Wort, und er hat unsere Linie mitgetragen», sagt sie. «Als Pensionierter hatte er auch genügend Zeit für dieses Amt.» Schon vor seiner Zeit im Gros­sen Rat war Chassot in der Gemeindepolitik aktiv. Er präsidierte den Interessensverband der Gemeinden um den Aéropôle Payerne, und er verhandelte für seine Gemeinde bei der gescheiterten Ansiedelung von Ikea in Bussy.

Mit Denis Chassot stirbt nach Louis Duc erneut ein Unabhängiger aus dem Broyebezirk während seiner Amtszeit als Grossrat.

uh

 

Mehr zum Thema