Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grossrat wegen Jagdvergehen verurteilt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Das Polizeigericht des Greyerzbezirks hat den SVP-Grossrat und Jäger Roger Schuwey gestern der fahrlässigen Tierquälerei schuldig gesprochen. Er erhält eine Busse von 500 Franken und eine auf vier Jahre bedingte Geldstrafe. Der Fall war am Donnerstag in Bulle vor Gericht verhandelt worden, da Schuwey gegen einen Strafbefehl rekurrierte: Im September 2014 schoss Schuwey auf eine Gämse und verletzte sie dabei. Es dauerte 70 Minuten, bis er das Tier erlöste. Ein Wildhüter beobachtete die Szene und zeigte den Jäger an. Schuwey beteuerte vor Gericht, er habe alles getan, damit das Tier nicht unnötig leiden musste. mir

 Bericht Seite 5

Mehr zum Thema