Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Groupe E will dereinst Wasser vom Schiffenensee in den Murtensee leiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Der Plan stammt aus dem Jahr 1904, und wenn alles nach Wunsch verläuft, kann Groupe E das Schiffenen-Murten-Projekt in zehn Jahren in Betrieb nehmen. Das 350-Millionen-Franken-Unternehmen wurde gestern der Presse vorgestellt. Es sieht den Bau eines Stollens vom Schiffenensee in den Murtensee sowie die Errichtung eines Kraftwerkes bei Murten vor. Damit kann Groupe E die Abflussmenge der Saane besser regulieren, das Hochwasserrisiko flussabwärts reduzieren und vor allem das Doppelte an Energie herstellen wie heute. Die Verantwortlichen sprechen von einer «Win-win-win-Situation». fca

 Bericht Seite 2

Mehr zum Thema