Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grund für Deckeneinsturz weiter unklar

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Universität Freiburg ist weiter auf der Suche nach den Gründen für den Einsturz eines Teils einer Decke im Miséricorde-Gebäude vergangene Woche. Klar ist bislang aber lediglich, dass es sich um ein lokales Problem handelt, das auf den betroffenen Saal beschränkt bleibt, der im Jahr 1940 gebaut worden sei. Dies sagte die Verwaltungsdirektorin der Universität, Monique Bersier, auf Anfrage.

Ein erster Rapport eines hierfür angefragten Ingenieurs habe zudem ergeben, dass alle Decken der Universität den geltenden Normen entsprechen würden. Jetzt würden laut Bersier weitere Untersuchungen folgen. «Sicher ist bislang nur, dass es nicht eine Frage der baulichen Struktur oder der Deformation war», stellt die Verwaltungsdirektorin der Uni­versität klar.

jcg

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema