Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grund genug für die Ablehnung der Agglo

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Grund genug für die Ablehnung der Agglo

Die aus Sicht der Werbung wohl überlegte Werbewurfsendung «Serviceordner» von Fust in den letzten Tagen kam nicht überall gut an. In Düdingen gab sie zu reden, weil der Begleitbrief auf Französisch war. Dabei hat sich Fust doch vermutlich einfach zu früh auf die aktuellen Ereignisse eingestellt. Gut möglich, dass sich die Verantwortlichen sagten: Düdingen ist eh bald eine absolute Minderheitsgemeinde in einer französischsprachigen Agglo Freiburg, die gewöhnen sich besser schon mal an ihr Mauerblümchen-Dasein.

Jedenfalls steht zu befürchten, dass die Agglo im vorgesehenen Rahmen durchgezogen wird. Immerhin haben die Befürworter für ihre Kampagnen offensichtlich auch ganz andere Mittel zur Verfügung als die Gegner. Vergangene Woche verschickte eine Votum-Gruppe «Nein zur Agglo» ein pfiffiges und hoch informatives, jedoch in Bezug auf Gestaltung und Papier eher bescheidenes Info-Quiz: Deiss jagt den Glitzerfisch Düdingen. Diese Woche wurde dieses demonstrativ mit einem Luxus-Flyer von der Gegenseite «Ja zur Agglo» beantwortet. Durch professionelle Hand aufwändig gestaltet und durchgehend vierfarbig auf dickerem Hochglanzpapier. Darin wird mit teils fadenscheinigen oder übertriebenen Argumenten versucht, dem Abstimmenden den Speck durch den Mund zu ziehen. Wer das wohl bezahlt hat? Das Indiz ist gegeben, man überlege sich also gut, woher da wohl der Wind pfeift.

Marco Perroulaz, Düdingen

Mehr zum Thema