Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grüne erobern zweiten Sitz im Stöckli

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wahlschlappe für die Bürgerlichen im Kanton Waadt – Luc Recordon wird Ständerat

LAUSANNE/NEUENBURG. Im zweiten Durchgang der Waadtländer Ständeratswahlen schafften am Sonntag Géraldine Savary von der SP und Luc Recordon von den Grünen den Sprung ins Stöckli. Recordon ist nach Robert Cramer (GE) der zweite Grüne, der in die kleine Kammer einzieht. Er eroberte den Sitz von Christiane Langenberger (FDP), die nicht mehr zu den Wahlen angetreten war. Géraldine Savary ihrerseits sicherte sich den Sitz des bisherigen SP-Ständerates Michel Béguelin, der ebenfalls zurückgetreten ist.Anders als in der Waadt muss die Linke im Kanton Neuenburg einen Dämpfer hinnehmen. So gehört die Neuenburger SP-Doppelvertretung im Ständerat der Vergangenheit an. Im zweiten Wahlgang hat Didier Burkhalter von der FDP Pierre Bonhôte von der SP aus der kleinen Kammer verdrängt. Wiedergewählt wurde Gisèle Ory von der SP. cn/sda

Bericht auf Seite 17

Mehr zum Thema