Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grünliberale lehnen Geldspielgesetz ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Grünliberalen des Kantons Freiburg haben die Parolen für verschiedene Volksabstimmungen be­schlossen. Für den Urnengang vom 10. Juni empfiehlt die Freiburger GLP die Ablehnung des Geldspielgesetzes. 18 Mitglieder waren an der Generalversammlung dagegen und zwei dafür, es gab eine Enthaltung. Einstimmig verabschiedete die Partei die Ja-Parole für den Kredit zum Ausbau der Kantons- und Universitätsbibliothek. Auch dieses kantonale Geschäft kommt am 10. Juni an die Urne. Bereits im Januar hatte die Partei die Nein-Parole zur Vollgeldinitiative gefasst. Mit 19 gegen 0 Stimmen lehnt die GLP auch die Initiative für Ernährungssouveränität ab, über die später abgestimmt wird, sagte Präsidentin Irène Bernhard den FN.

uh

Mehr zum Thema