Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gurmels im Zeichen des Pferdes

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gurmels Was am Samstag um 8.30 Uhr mit dem Hindernisfahren der Einspänner, Stufe 4, losgeht, geht über das gesamte Wochenende weiter. 20 Pferderennen mit einigen hundert Teilnehmern werden bis am Sonntagabend durchgeführt. Dabei wird auch in unkonventionellen Disziplinen gestartet. Beispielsweise kostümiert oder in Römerwagenrennen.

Kostüme-Thema Haushalt

Am Samstag findet der Grossteil der Rennen statt, die als offizielle Fahrprüfungen gewertet werden. Aber auch hier sind Rennen eingestreut, die eher Spass- statt Sportcharakter haben. So die Disziplin «Gymkhana kostümiert», bei der Kinder mit ihren Pferden, teils von Eltern geführt, einen Hindernisparcours in Kostümen zum Thema «Haushalt» absolvieren. Der Tag klingt schliesslich aus mit dem Punktefahren für Zweispänner, das um 16 Uhr startet.

Am Sonntag wird um 8 Uhr gestartet. Nochmals stehen mehrheitlich Gymkhana-Zuchtprüfungen auf dem Programm. Am Nachmittag ab 14 Uhr beginnen mit dem Trabfahren Freiberger die Plauschrennen. Dazu gehören Flachrennen Freiberger mit und ohne Sattel sowie Dreierstafetten mit Reitern, Läufern und Fahrradfahrern.

Während des gesamten Anlasses ist auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. In der Festwirtschaft mit Bar werden über das gesamte Wochenende diverse Menüs und Getränke angeboten. hw

Mehr zum Thema