Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gustav-Akademie wird zu «La Gustav»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Gustav-Akademie startet mit einem neuen Namen, einem Corona-kompatiblen Programm und acht neuen Talenten in das Jahr 2021. Das teilt der vom Musiker Gustav gegründete Verein mit, der junge Musiktalente fördert.

Neu ist das Projekt unter dem Namen «La Gustav» unterwegs. Besonders unter den Westschweizer Teilnehmerinnen und Teilnehmern habe sich dieser Name bereits durchgesetzt, so die Verantwortlichen. Grund für den Namenswechsel sei, dass die Bezeichnung «Akademie» respektive «Académie» sowohl auf Deutsch als auch auf Französisch falsche Assoziationen auslöse: Auf Deutsch denke man an eine akademische Ausbildung, auf Französisch an eine Castingshow. «Beides entspricht ganz und gar nicht den Zielen und Inhalten dieses Lehrgangs.»

Noch bis Ende Oktober läuft die Anmeldefrist für «La Gustav» 2021. Im November werden in fünf Städten Auditions stattfinden. Von den zwanzig Plätzen sind allerdings nur noch acht frei. Die übrigen sind von Talenten des Jahrgangs 2020 besetzt, die das Angebot angenommen haben, nach dem Corona-bedingten Unterbruch noch einmal mitzumachen. Die Gustav-Akademie hat ihre Aktivitäten im Frühling abgebrochen. Auch das geplante Abschlusskonzert, das diesen Monat im Fri-Son hätte stattfinden sollen, musste wegen der vorübergehenden Schliessung des Konzertlokals abgesagt werden. Für 2021 sei das Programm der gesundheitlichen Lage angepasst und ein Schutzkonzept ausgearbeitet worden, heisst es in der Mitteilung.

Diese Woche startet zudem eine Sensibilisierungskampagne des Bundesamts für Umwelt mit dem «Battery-Man», an der die Gustav-Akademie beteiligt ist.

cs

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema