Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gustav lädt zum musikalischen und kulinarischen Geniessen ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gustav kennt man, und das nicht nur in Freiburg. Er hat sich längst schweizweit als Musiker etabliert. Doch nirgends ist er so berühmt wie in seinem Heimatkanton, wo jedes Kind seine Hits mitsingen kann. Seine Bühnenpräsenz ist legendär und seine sanften Lieder zum Niederknien. Und mit seiner Kreativität, seinem Witz und Charme schaffte er es sogar im «Kampf der Chöre» des Schweizer Fernsehens, das Publikum auf seine Seite zu ziehen. Der Sieg war ihm und seinem Chor gewiss.

Musik und Kulinarisches

Diesen Freitag tritt der umtriebige Freiburger als «Gustav et les frères M.» in Trio-Formation im Schloss Überstorf auf. Begleitet wird er von Mathieu Kyriakidis (Tasten) und Mike Bischof (Bass). Auf frisierten Gitarren, handgezimmerten Bässen, hölzernen Xylofonen und Schlagwerken aus Karton spielt das Trio französische, deutsche und schweizerdeutsche Lieder aus sechs Gustav-Alben. Dabei bewegen sich die drei Musiker zwischen lauten und leisen Tönen und zwischen bittersüssem Ernst und gustaveskem Galgenhumor. Vor dem Auftritt wird ein Dreigangmenü serviert. Wem also das musikalische Menü von Gustav nicht ausreicht, der kann sich auch kulinarisch verwöhnen lassen.lr

 Schloss Überstorf. Fr., 16. Mai, 18.30 Uhr (Menü), 20.30 Uhr (Konzert). Tickets: www.ticketino.ch

Mehr zum Thema