Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gustav und Stiller Has lockten am meisten Zuschauer an die Jazz-Parade

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Bis auf die letzten Tage konnte die diesjährige Jazz-Parade auf perfektes Wetter zählen. Dank Künstlern wie Gustav und Stiller Has liefen einige Abende sehr gut. Mässig war der Publikumsaufmarsch hingegen an den letzten beiden Tagen. Der erste Electro-Abend und der Abend mit dem Chansonnier Frank Michael blieben laut den Veranstaltern unter den Erwartungen. Dennoch wollen sie an unterschiedlichen Musikstilen festhalten. Verhältnismässig wenig wurde laut dem Medienverantwortlichen Karl Ehrler an den Ständen konsumiert. Ob die Eintrittspreise gleich bleiben, wird erst entschieden, wenn die Bilanz bekannt ist. pj

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema