Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gut besuchtes Kinderturnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

GiffersAuf grosses Interesse stiess letztes Jahr das Angebot Kindergruppe KiTu für fünf- bis siebenjährige Kinder, so dass mit Frédéric Egger ein zusätzlicher Leiter dazukam. Der Sportverein Giffers-Tentlingen will eventuell ab kommendem Herbst die Altersgrenze in der Kindergruppe KiTu erweitern und diese Sektion neu in zwei Gruppen einteilen. Geplant ist ebenfalls Aerobic-Unterricht als neues Sportangebot. Auch die Sektion Unihockey erfreute sich einer sehr hohen Mitgliederzahl. Weniger Zuspruch hatte die Jugendgruppe für acht- bis dreizenjährige Kinder. Diese musste mangels Nachfrage eingestellt werden. Das Gleiche gilt für das Herrenturnen.

15 Jahre lang Leiterin

Mit Jana Raemy im Kinder-Badminton und Melanie Bapst im ElKi konnten zwei sehr motivierte Leiterinnen gewonnen werden. Rita Hänggi wurde dafür geehrt, dass sie in ihrer 15-jährigen Leiterinnentätigkeit das Angebot im Verein um einige Sportarten bereichert hat.

Freude an der Bewegung

Vom 4. bis 7. Mai 2009 findet ein Turnerabend statt. Dabei präsentiert der Verein der Bevölkerung sein gesamtes Angebot, unterstützt vom Organisationskomitee des letztjährigen Anlasses «Giffers-Tentlingen bewegt». Die Freude an der Bewegung soll wieder im Vordergrund stehen. Die beiden Gemeinden unterstützen den Anlass.

Training der Triathletin

Höhepunkt der 66. Generalversammlung des Sportvereins Giffers-Tentlingen war der Vortrag von Sibylle Matter aus Plaffeien. Die erfolgreiche Triathletin – Zweitplatzierte an der XTerra-WM 2005 in Maui/ Hawaii und Siegerin beim Ironman 2008 in Zürich – gewährte einen Einblick in ihre Trainingsgewohnheiten, stellte ihr Material vor und beantwortete die Fragen der interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer. im

Mehr zum Thema