Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gut vorbereitet in die Frühpensionierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ratgeber Versicherung

Gut vorbereitet in die Frühpensionierung

Autor: Michael Wiesner

Ich will vor dem 65. Lebensjahr in Pension gehen. Stimmt es, dass ich mich bei einer geplanten Frühpensionierung auch über die maximalen reglementarischen Leistungen hinaus in die Pensionskasse einkaufen kann?D.R.

Grundsätzlich besteht seit Januar 2006 die Möglichkeit, dass Versicherte über die vollen reglementarischen Leistungen hinaus zusätzliche Einkäufe tätigen dürfen, wenn sie eine Frühpensionierung ab vollendetem 58. Altersjahr planen. Dies soll helfen, die markanten Leistungseinbussen bei einer Frühpensionierung auszugleichen. Nicht jedes Vorsorgereglement sieht das aber vor. Sie müssen sich daher bei Ihrer Pensionskasse erkundigen, ob auch Sie von dieser Massnahme profitieren können.

Es gibt zudem gewisse Einschränkungen: Nicht einkaufen darf sich beispielsweise, wer einen Vorbezug für Wohneigentum gemacht hat und diesen noch nicht komplett zurückbezahlt hat.

Und wer diese Möglichkeit zur Ausfinanzierung einer Frühpensionierung ausschöpft, dann aber trotzdem weiterarbeitet, darf höchstens 105 Prozent der Altersleistungen erhalten, die bei einer ordentlichen Pensionierung vorgesehen waren. Sie sollten sich also ganz sicher sein, früher in Pension gehen zu wollen, bevor Sie sich über das reglementarische Maximum einkaufen.

Die Ratgebersujets stellt der Schweizerische Versicherungsverband zur Verfügung. Ein Team aus Versicherungs- spezialisten nimmt zu unterschiedlichen Fragen Stellung. Verantwortlich hiefür ist Michael Wiesner, Mitglied der Geschäftsleitung.

Homepage: www.svv.ch/ratgeber

Mehr zum Thema