Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gute erste Runde in Givisiez

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Es war ein arbeitsintensiver Monat», fasste Suzanne Schwegler, die neue Gemeindepräsidentin von Givisiez, zusammen. «Aber wir wussten, worauf wir uns einlassen. Und dies ist unser Akt bürgerlicher Solidarität.» Die Versammlung am Montagabend war zugleich Feuertaufe für die neue Spitze der Gemeinde Givisiez. Neue Gemeinderatsmitglieder zu finden ist generell kein Kinderspiel. Für Givisiez galt es, gleich vier Sitze frisch zu belegen, ebenso den Posten des Gemeindeammanns. So ist Suzanne Schwegler die neue Gemeindepräsidentin und kümmert sich um die Bereiche Verwaltung, äussere Angelegenheiten sowie Raumplanung. Weitere Neubesetzungen sind Daniel Känel, der sich um Wälder, Energie, Umwelt und kulturelle Belange kümmert, Hélène Page fürs Soziale, die öffentliche Gesundheit und Migration sowie Marcella Pelle, deren Bereich die Finanzen und Wirtschaft umfasst. Ausserdem ist die Zahl der Gemeinderäte von neun auf sieben gesunken.

Bessere Beistandschaft

Damit die Beistandschaft in Givisiez reibungslos funktionieren kann, schlossen sich sieben Nachbargemeinden zusammen: Damals bestand der Dienst aus einem einzigen Betreuer. Nun soll er aufgestockt werden: «Wir mussten neues Personal anstellen, das Angebot wurde den aktuellen Bedürfnissen der Gemeinde nicht mehr gerecht», sagte Hélène Page. Das bedeutet: Die Form einer Abmachung reicht nicht mehr, stattdessen soll daraus eine offizielle Vereinigung werden, in der die Aufgabenverteilung unter den Beteiligten klar geregelt ist. Der Vorschlag wurde von den Anwesenden einstimmig angenommen. Auch finanziell konnte der neu durchmischte Gemeinderat eine gute erste Bilanz ziehen. Die Rechnung 2015 wurde einstimmig genehmigt, die mit einem Aufwand und Ertrag von rund 17 Millionen Franken mit einem Gewinn von rund 16 700 Franken schliesst. Des Weiteren konnte die Gemeinde zusätzliche Abschreibungen in der Höhe von rund 238 900 Franken machen.

Die Gemeindeversammlung hat die Kommissionen wie folgt besetzt:

Finanzkommission: Philippe Eques, François Barras, Benoît Descloux, Jean-Paul Piccand, Albert Pochon (alle bisher).

Raumplanungskommission:Suzanne Schwegler, Laurent Idoux, Charles-Henri Lang, Philippe Nuoffer, Sébastien Wicht (alle bisher). Neu dazu kommen: Daniel Känel, Hervé Schuwey, Bernard Pochon, Grégoire Ramuz, Jean-Baptiste Zufferey.

Einbürgerungskommission: Hervé Schuwey, Eva Berclaz, Colette Jungo (alle bisher). Neu dazu kommen: Hélène Page, Dominique Geffard.

Agglomeration:Suzanne Schwegler (bisher). Neu dazu kommen: Daniel Känel, Marcella Pelle, Hervé Schwuwey.

 

Mehr zum Thema