Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gute News für den FC Tafers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FussballWeil die aufstiegsberechtigten Zweitliga-Clubs des Walliser Fussballverbands auf einen Aufstieg verzichten, bleibt Romont in der 2. Liga interregional. Froh darüber sind nicht nur die Fussballer aus dem Glanebezirk, sondern auch andere Clubs. So zum Beispiel der FC Semsales, der als Drittletzter der 2. Liga deshalb nun nicht absteigt.

Entscheidungsspiel in der 4. Liga

Freuen wird sich auch der FC Tafers. Dank des Verzichts steigen nämlich nicht sechs, sondern sieben Teams von der 4. in die 3. Liga auf. Damit sind für die Sensler, die am Mittwoch Cugy/Montet 4:2 besiegten und in der Schlusstabelle den 4. Rang belegen werden, die Aufstiegschancen unverhofft weiter intakt. Der siebte Aufsteiger wird in einem Entscheidungsspiel der Viertklassierten der beiden Gruppen der Aufstiegsrunde ermittelt werden.

Keinen Einfluss hat der Nichtabstieg Romonts übrigens auf die Anzahl Aufsteiger von der 3. in die 2. Liga. fm

Erfolgreiche Sensler Junioren

Fussball Nicht nur für die Schweizer Nationalmannschaft, sondern auch für die Nachwuchsmannschaften des Sensebezirks war der Mittwoch ein erfolgreicher Tag. Sie zeigten sich bei den kantonalen Meisterschaftsfinals in Bestform. Bei den Junioren A besiegte Sense Mitte Entente Veveyse 1:0. Noch knapper ging es im Final der Junioren B zu und her. Nach einer intensiven Partie stand es zwischen Düdingen und dem Team Greyerz bei Spielschluss 2:2. Bertschy hatte mit einem Kopftor fünf Minuten vor Schluss die Sensler Niederlage noch abgewendet. Im Penaltyschiessen behielten die Sensler die besseren Nerven und gewannen die Partie schliesslich 7:5. Im Final der Junioren C besiegte Basse-Broye Marly 4:1. fm

Polyblank verlässt Olympic

Basketball Wie erwartet gehen Freiburg Olympic und Brendon Polyblank in Zukunft getrennte Wege. Der Neuseeländer hat die Offerte der Freiburger nicht angenommen. Der Vize-Meister ist deshalb auf der Suche nach einem Ersatz. Polyblank ist nach dem US-Amerikaner Edwin Draughan, den es zu Meister Lugano zieht, der zweite Ausländer, der Olympic verlässt. Noch offen ist die Zukunft von Dave Esterkamp. Auch dem US-Amerikaner hat der Club eine Offerte unterbreitet und ihm bis zum 30. Juni Bedenkfrist gewährt. Lib./fm

Express

Daniel Vukovic bleibt in Genf

EishockeyDaniel Vukovic (24) hat seinen Vertrag mit Genf-Servette für die nächsten drei Jahre verlängert. Der kanadisch-schweizerische Verteidiger spielt seit Beginn der Saison 2008/2009 in Genf. Si

Mehr zum Thema