Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gute Saison dank neuen Ideen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die LNM zieht eine positive Bilanz für den Sommer 2007

Autor: Von FADRINA HOFMANN

Neun Schiffe der LNM kursieren auf dem Neuenburger- und Murtensee. Dieses Jahr konnte die Schifffahrtsgesellschaft zwar zwei Prozent weniger Umsatz machen als im letzten Jahr, trotzdem ist Jacques Wenger zufrieden mit der Saison 2007. «Wenn man bedenkt, welche Kapriolen das Wetter gemacht hat, ist dieses Resultat gut», meint er.Hauptgrund für die positiven Zahlen ist das neue Standbein, das sich die LNM aufgebaut hat. In diesem Sommer hat die Schifffahrtsgesellschaft erstmals Firmen auf die Schiffe eingeladen. «Auf dem Schiff kann man sich nicht nur erholen, sondern auch gut arbeiten», so der LNM-Direktor.

100 000 Abos für Firmen

Das Interesse der Firmen für das neue Angebot ist laut Jacques Wenger gross. Mehr als 100 000 Abonnemente für Firmen hat die Schifffahrtsgesellschaft in diesem Sommer verkauft. Die Unternehmen reservieren die Lokale auf den Schiffen für Seminare, Kundenorientierungen und Geschäftsessen, und dies unabhängig von der Wetterlage.Im kulinarischen Bereich arbeitet die LNM mit der Tochterfirma «Cap Gourmand» zusammen. Bisher hat diese Zusammenarbeit einen Umsatz von 1 300 000 Franken eingebracht. «Es ist das erste Jahr, dass Cap Gourmand eine ausgeglichene Geschäftsrechnung aufweisen kann», informiert Jacques Wenger. Dies verdanke sie ebenfalls dem neuen Angebot für Firmen, so der Direktor.In Zukunft möchte der LNM-Direktor weiterhin einen innovativen und offensiven Kurs fahren. Drei Neuheiten zeigen bereits erste Erfolge. Zum einen ist auf den Schiffen der kabellose Zugang zum Internet dank WLAN möglich. Zweitens ist die LNM die einzige Schifffahrtsgesellschaft der Schweiz, welche Online-Tickets verkauft. «Immer mehr Leute nutzen dieses Angebot», freut sich Jacques Wenger. Drittens schliesslich transportiert die LNM nun Velos gratis. «Viele Leute kommen in die Region zum Velofahren und schätzen es, den Ausflug mit einer Schiffsfahrt zu kombinieren», so der Direktor. Vorher sei der Velotransport viel zu teuer gewesen. Das neue Angebot findet nun grossen Anklang.

Sonntagsfahrten auch im Winter

Wie jede Saison, macht die LNM mit dem Kurs Neuenburg-Murten und den Fahrten auf dem Murtensee am meisten Umsatz. Erstmals fahren die Schiffe zwischen Neuenburg und Murten auch nach Saisonende weiter, und zwar jeden Sonntag. Die Premiere genossen am vergangenen Sonntag rund 40 Passagiere, was gemäss Jacques Wenger einen guten Start bedeutet.Für das kommende Jahr möchte der Direktor weitere Firmen motivieren, auf die Schiffe zu kommen. «Wir müssen diese guten Konjunkturjahre ausnützen und dieses neue Standbein ausbauen, damit wir auch in Zukunft ein positives Bild präsentieren können», meint Jacques Wenger. Momentan arbeitet er an einem neuen Projekt, das im Frühling vorgestellt werden soll.

Mehr zum Thema