Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Guter Start ins Hoteljahr 2011

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Helene Soltermann

Murten Die Freiburger Hoteliers sind gut ins neue Jahr gestartet, wie ein Blick auf die Statistik zeigt. In den Monaten Januar und Februar haben die Übernachtungen im Kanton im Vergleich zum Vorjahr um 11 Prozent auf knapp 50000 zugenommen. Verglichen mit anderen Tourismusregionen liegt der Kanton Freiburg an der Spitze, gesamtschweizerisch sind in den ersten beiden Monaten dieses Jahres die Übernachtungen sogar um 3,4 Prozent gesunken. «Wir sind die Besten in der Schweiz», freute sich denn auch Dino Demola, Präsident des Freiburger Hotelierverbandes, an der gestrigen Generalversammlung in Murten. Er sei zuversichtlich, dass die Statistiken auch im März und im April solch gute Zahlen ausweisen würden.

Wachstum im letzten Jahr

Im letzten Jahr haben insgesamt knapp 358000 Personen in Freiburger Hotels übernachtet. Im Vorjahresvergleich ist dies eine Zunahme von 3,2 Prozent, wie Demola sagte. Am meisten zugelegt haben die Regionen Estavayer-le-Lac, Schwarzsee, die Stadt Freiburg und Charmey. Diese Zunahme erklärt sich laut Demola mit dem wachsenden Übernachtungsangebot in den Regionen. Hingegen waren in Châtel-St-Denis, Les Paccots, Bulle und im Vully die Hotelbetten im Vergleich zum Vorjahr weniger stark belegt.

Meistgelesen

Mehr zum Thema