Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Haarscharf an der Cup-Blamage vorbei

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das hätte sich Freiburgs Trainer Petar Aleksic wohl in seinen schlimmsten Albträumen nicht vorgestellt: Eine Minute vor Schluss lag Olympic am Samstag in Luzern 81:82 im Rückstand–gegen eine Mannschaft aus der Nationalliga B. Zwar ist Swiss Central nicht irgendein Durchschnittsteam aus der zweithöchsten Liga der Schweiz, sondern der Leader, der zuletzt elf Mal in Folge gewonnen hat. Und dennoch: Der Niveauunterschied zwischen der NLA und der NLB ist im Schweizer Basketball dermassen gross, dass eine Niederlage der Freiburger die grösste Blamage der jüngeren Klubgeschichte gewesen wäre.

Um diese abzuwenden, beanspruchte Olympic im Finish Glück, als beim Stand von 85:84 für die Gäste der überragende Akteur in Reihen des Heimteams, Marvin Owens, zum Korb zog und von der Freiburger Defensive am Rande der Legalität gestoppt wurde. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm. So war es für Owens ein bitteres Ende eines für ihn ansonsten überaus erfolgreichen Abends. Der New Yorker war mit 37 Punkten klar der beste Skorer auf dem Feld und liess unter anderem mit sechs verwandelten Dreipunktewürfen aufhorchen.

Trotz des enttäuschenden Auftritts der Freiburger ist das Team von Petar Aleksic nur noch einen Sieg davon entfernt, am 11. April wie bereits letztes Jahr im heimischen St. Leonhard den Cupfinal spielen zu können. Die weiteren Halbfinalisten sind Lugano, Genf und Neuenburg. Heute findet die Auslosung für die Halbfinals statt. Ermittelt werden die beiden Finalisten Mitte Januar. fm

 

 Swiss Central – Freiburg Olympic84:86 (19:23, 24:20, 24:22, 17:21)

 600 Zuschauer. SR: Sani/Emery.

Swiss Central:Owens (37), Robinson (22), Morandi (5), Lushaj (7), Plüss (10), Güttinger (3), Tomic, Eric, Mandic.

Freiburg Olympic: Smith (15), M. Mladjan (12), Kovac (6), Cotture (15), Calasan (16), Fridel (2), Miljanic (20), Kostic.

Mehr zum Thema