Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hackbrett und Dudelsack in der Arena

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die geballte Akustik-Power von hundert Dudelsackspielern und der spielerisch-tänzerische Klang eines Appenzeller Hackbretts: Die Organisatoren der heute beginnenden «Aventicum Musical Parade» haben ein kontrastreiches Programm auf die Beine gestellt.

Renommierte Franzosen

Anlässlich der vier Vorstellungen bis Samstagabend kommen Militärmusikliebhaber in den Genuss des renommierten Pariser Orchesters der «Garde Républicaine», welches nur höchst selten ausserhalb von Frankreich auftritt. Die 70 Musiker spielen als offizielles Orchester des französischen Präsidenten etwa bei Staatsempfängen.

Aus England reist die «Band of the Prince of Wales’ Division» an, welche als einziges Militärmusikkorps einen traditionellen walisischen Männerchor beinhaltet. Ebenfalls gespannt sein darf man auf die Holländer der «Königlichen Militärkapelle Johan Willem Friso Band». Diese Militärkapelle hat bereits seit 1819 Bestand. Noch älter ist das Marinemusikkorps der Admiralität St. Petersburg: Es entstand im Jahr 1703. Schweizerische Militärmusik präsentiert den Besucherinnen und Besuchern das Rekrutenspiel 16-2.

Freiburger Liedgut

Ebenfalls aus der Schweiz stammt das zivile Orchester der «Lucerne Marching Band», welches eine Showparade aufführen wird. Die Appenzeller Musik wird durch eine Jodelgruppe, eine Streichmusik sowie den jungen Hackbrettler Nicolas Senn vertreten. Auch für Freiburger Lokalkolorit ist gesorgt: Auf dem Programm stehen die Lieder «Lioba» und «Là haut sur la montagne».

Erstmals werden die Zuschauer im Amphitheater ein «Massed Pipes and Drums» zu sehen bekommen: Eine Gruppe von hundert Dudelsackspielern und Trommlern aus der Schweiz, Deutschland und Schottland wird das Publikum direkt in die schottischen Highlands versetzen.

Für die vier Vorstellungen, wovon die Samstagabendvorstellung bereits ausgebucht ist, wurden bisher 13 000 Karten verkauft.

 Ticketsbei Avenches Tourisme unter Tel. 026 676 99 22, an Ticketcorner-Verkaufsstellen oder an der Abendkasse.Weitere Informationen: www.avenches.ch/musicalparade

Mehr zum Thema