Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Haftstrafen für Heroinhändler

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Strafgericht des Saanebezirks hat gestern zwei Kosovaren zu 36 und 42 Monaten unbedingter Haft verurteilt. Die beiden Männer, 39 und 42 Jahre alt, waren in einen Heroinhandel mit internationalem Ausmass verstrickt. Sie hatten im Februar 2013 versucht, 1,3 Kilogramm Heroin von Freiburg nach Biel zu bringen. Beim St.-Leonhard-Friedhof in Freiburg wurden sie von der Kantonspolizei verhaftet, die einen Tipp von den tschechischen Kollegen erhalten hatte.

In Tschechien, von wo aus die Drogen in die Schweiz gelangten, wurden mehrere Mitglieder des Heroinrings zu Freiheitsstrafen von bis zu 13 Jahren verurteilt.

 Für wen das Heroin bestimmt war, ist bis heute nicht geklärt. Auch andere Fragen bleiben offen. Die Verurteilten schwiegen hartnäckig. Offenbar waren aber weitere Drogenlieferungen in die Schweiz geplant, namentlich nachMurten. bearbeitet von mos/FN

Mehr zum Thema