Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hände massieren lassen und auf einem Pony reiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Marc Kipfer

Riggisberg Da feiern mehrere hundert Leute ein Fest, das, dem Programm nach zu urteilen, ebenso gut in Tennessee oder Kentucky stattfinden könnte. Auf nicht weniger als drei Bühnen spielen dort am Samstag eine Country- und zwei Bluegrass-Bands. Doch der Schauplatz liegt diesseits des Atlantiks, genauer beim Wohnheim Riggisberg.

Möwen und Tänzer

Für sein Sommerfest lässt sich das Heim jeweils eine ganze Palette von Attraktionen einfallen. Schon eine Aufzählung lässt erahnen, was dieses Jahr auf die Besucher wartet: Ponyreiten, Jungtiershow, Karussell, Hufeisenwerfen, Einarmiger Bandit, Hau den Lukas, Handmassagen, Schminken, Duftgarten, eine Tombola, handwerkliche Workshops, fünf Stunden lang Country Line Dance auf einer Bühne auf der Schlosswiese. Die Tänzerinnen und Tänzer wechseln sich ab mit den Honky Tonk Pickers, die auf derselben Bühne ihre Country-Musik zum besten geben. Auf dem Areal des Wohnheims treten derweil The Seagulls (die Möwen) auf, die Musik im Bluegrass-Stil aus den US-Südstaaten spielen. Das tut auch die Band mit dem etwas weniger amerikanisch klingenden Namen The Wäfler Brothers. Mit ihrem Bluegrass wollen sie das Zelt im Innenhof erfüllen und füllen.

Empfang besichtigen

Das Wohnheim Riggisberg bietet einen Lebensraum für 260 Erwachsene, die aufgrund einer geistigen oder psychischen Behinderung sowie aus sozialen Gründen auf betreutes Wohnen angewiesen sind.

Am Fest kann zudem ein Neubau mit dem Namen «Empfang» besichtigt werden.

Wohnheim Riggisberg, Schlossweg 5. Sa., 19. Juni, 11-20 Uhr. Essen bis 19 Uhr.

Mehr zum Thema