Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Handelskammer lockt mit einer Event-Woche

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Krawatte wird gleich zu Beginn abgelegt. Für die Freiburger Unternehmer stehen eigens Krawattenständer bereit, und dann können die Events beginnen. Die Freiburger Handels- und Industriekammer hat ihre rund 1000 Mitglieder nächste Woche zu «FriWeek» eingeladen, eine ausdrücklich lockere Woche mit 14 Events, die alle für den einen oder anderen Unternehmer von Interesse sein könnten. Innovation, Management, Technologie, Internationales und Governance heissen die fünf Tagesthemen, und eine Auswahl der Themen umfasst: Networken, Sport als Inspiration, 3-D-Drucker, chinesische Marktgelegenheiten, das Image der Schweiz, Frauen in Kaderpositionen, Schlichtung von Konflikten. Amüsant könnte folgender Anlass sein: «Ein Leitfaden des guten Benehmens bei Geschäftsessen.» Unternehmer werden mit «nicht sehr einfachen Speisen» üben, wie Handelskammer-Direktor Alain Riedo an einer Medieninformation verriet.

Die Kammer führt jedes Jahr rund 100 verschiedene Anlässe für ihre Mitglieder durch. FriWeek vereint nun erstmals eine Vielzahl solcher Anlässe in einer Woche. Dies ist dadurch möglich, dass die Handelskammer seit zehn Tagen im Sitz an der Jurastrasse neue Lokalitäten bezogen hat mit Sitzungs- und Präsentationsräumen. FriWeek wird so eine Gelegenheit für Mitglieder sein, den Sitz kennenzulernen.

Gemäss Alain Riedo scheint die erste Austragung ein Erfolg zu werden: 500 Anmeldungen sind eingegangen. Zwölf Anlässe sind auf 30 Teilnehmer begrenzt und mehr oder weniger ausgebucht, bei zwei Anlässen hat es Platz für ein grösseres Publikum.

Mehr zum Thema