Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Handy-Antenne auf Schuldach

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Mobilfunkfirma Sunrise will auf dem Dach eines Schulgebäudes der OS Kerzers eine Antennenanlage bauen. Ein entsprechendes Baugesuch ist im Amtsblatt vom Freitag publiziert worden.Gemäss dem Kerzerser Bauverwalter Stefan Scheidegger handelt es sich um einen Schultrakt mit Spezialräumen, beispielsweise für den Physikunterricht oder die Kochschule. Auf dem Dach befindet sich bereits eine Fernseh-Gemeinschaftsantenne der Firma Cablecom.

Im erlaubten Bereich

Gemäss Bauunterlagen sind drei GSM/UMTS-Antennen vorgesehen. Die berechnete Strahlung liege im erlaubten Bereich, ist dem Dossier zu entnehmen.Pläne zum Bau von Mobilfunkanlagen stiessen in der Vergangenheit landesweit immer wieder auf Opposition. Deshalb würde sich Stefan Scheidegger über Einsprachen gegen das Projekt in Kerzers nicht wundern.Gemäss Baugesuch sind Anwohner einspracheberechtigt, die bis zu 642 Meter von einer der Antennen entfernt wohnen. Ob auch die Familien der OS-Schüler dazuzählen, konnte Scheidegger nicht sagen.

Gemeinderat gab grünes Licht

Der Gemeinderat Kerzers ist dem Projekt wohlgesonnen. Schliesslich konnte Sunrise das Baugesuch nur einreichen, weil die Gemeinde als Besitzerin des Schulhauses grünes Licht gab. Vom Gemeinderat war am Freitag aber niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. hi

Mehr zum Thema