Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hanspeter Pellet gefeiert wie ein König

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schwingen 90 Teilnehmer – darunter 13 Eidgenossen -, dies war für die Freiburger Gäste keine einfache Aufgabe. So hatte es Pellet mit starken Gegnern zu tun. Nach dem Gestellten mit Thomas Zindel legte er Adrian Stump, Thomas Stocker und Remo Stalder aufs Kreuz. Hart umkämpft war der fünfte Gang mit Andy Büsser. Der klare Sieg im sechsten Gang gegen Pascal Gurtner bedeutete gleichzeitig Kranz Nr. 134. Hanspeter Pellet wurde vom Publikum wie ein König gefeiert. Schon während seinen Kämpfen wurde er von den Zuschauern immer wieder lautstark mit Rufen unterstützt. Und Kinder sowie Fans umringten ihn für Autogramme.

Die anderen Freiburger Christian Schmutz, Stefan Tschachtli, Tobias Schär und Roland Burri schlugen sich recht gut bei diesem starken Teilnehmerfeld. Der Schlussgang zwischen Christoph Bieri und Edi Philipp war eine kurze Sache. Christof Bieri bezwang seinen Gegner nach 20 Sekunden mit Kurz. ov

Mehr zum Thema