Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hanspeter Pellet gewinnt auch das Bergfest am Lac de Joncs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

SchwingenAm Lac de Joncs oberhalb der Skistation Les Paccots wurde das letzte Schwingfest der Saison auf Freiburger Boden ausgetragen. 67 Aktive aus der Westschweiz und vom Gastklub aus Cham nahmen daran teil.

Pellet kaum gefordert

Als grosser Favorit stieg der Sensler Hanspeter Pellet ins Sägemehl. Wie erwartet dominierte er seine Gegner denn auch nach Belieben und gewann das Bergfest überlegen mit sechs Siegen.

Mit 49,25 Punkten traf Pellet im Schlussgang auf den Kerzerser Michel Schmied, der 48,25 Punkte zu Buche stehen hatte. Die beiden waren sich bereits im dritten Gang gegenübergestanden, wobei Pellet die Oberhand behielt. Gern hätte Schmied im Schlussgang das Geschehen umgekehrt, doch nach 55 Sekunden lag der Seeländer erneut auf dem Rücken. Hanspeter Pellet hatte erfolgreich zum Hochschwung angesetzt und kam am Boden zum Sieg.

«Der Sieg freut mich sehr und gibt mir Motivation für die kommende schwere Aufgabe am Berner Kantonalen», sagte Pellet. Dort will der Schwinger aus Oberschrot am 9. August den Kampf mit den ganz Bösen aufnehmen.

Generalprobe für Le Mouret

Am Lac de Joncs kämpften auch 108 Jungschwinger um die Palme. Vor den 800 Zuschauern waren sie ganz besonders motiviert, wolltensie sich doch für das kommende Eidgenössiche der Jungen empfehlen. Dieses findet am Sonntag, dem 2. August, in Le Mouret statt. Fünfundzwanzig Jungschwinger aus dem Kanton haben sich dafür qualifiziert. ov

Mehr zum Thema