Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Haupttraktandum an der Delegiertenversammlung der

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Delegierte genehmigen Budget 2008

Haupttraktandum an der Delegiertenversammlung der ARA Region Murten war das Budget 2008. Dieses zeigt kein aktives Anlagevermögen in der Bilanz. Präsident Urs Wapp informierte am Mittwochabend über den Beschluss des Vorstandes, diverse Arbeiten aus dem Betriebskostenbudget in das Investitionsbudget zu verschieben. Sanierungen werden als Investitionen verbucht, obwohl diese Posten eigentlich nicht zu den Investitionen gehören, sondern zu Sanierungen und Unterhalt.Die Betriebskosten 2008 mit einem Aufwand von 1 216 700 Franken und Erträgen von 1 314 500 Franken wurden einstimmig genehmigt. Die ARA Region Murten sieht für 2008 Investitionen für rund 560 000 Franken vor. Darunter ist die Sanierung der Hochwasserentlastung in der Pantschau enthalten (180 000 Franken). Auf die Frage von Murtens Generalrätin Christiane Feldmann, was passiere, wenn der Generalrat das Projekt nicht genehmige, antwortete Urs Wapp, dass das Projekt dann wieder neu beurteilt werden müsste und es zeitliche Verzögerungen geben würde. Die Anwesenden genehmigten das gesamte Investitionsbudget 2008 für verschiedene Sanierungsprojekte einstimmig.Für die Gemeinde Courgevaux haben die Anwesenden ein neues Vorstandsmitglied gewählt. Vertreter im ARA-Vorstand ist künftig Stephan Mülhauser, der Hans-Peter Jöhr ersetzt. Dieser ist im Juni 2007 aus dem Gemeinderat in Courgevaux ausgetreten und somit auch aus dem ARA-Vorstand. fh

Mehr zum Thema