Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Haydn, Chopin, Mozart im Schlosshof

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Murten Classics

Haydn, Chopin, Mozart im Schlosshof

Am Freitag, dem 25. August, findet im Schlosshof von Murten das dritte Sinfoniekonzert statt. Das Bieler Sinfonieorchester spielt unter der Leitung von Kaspar Zehnder, dem künstlerischen Leiter des Festivals.Nebst den Sinfonien von Haydn und Mozart (Pariser Sinfonie) steht das zweite Klavierkonzert von Chopin auf dem Programm. Solist ist der ukrainische Pianist Konstantin Lifschitz, Artist in Residence. Der heute 30-Jährige gab mit 13 Jahren sein erstes professionelles Konzert und erhielt mit 14 Jahren dank eines Stipendiums Engagements in europäsichen Musikzentren: «Musik als darstellende Kunst auf dem Klavier begann für mich mit Rameau, dessen «Tambourin» ich als Vierjähriger spielte», sagt der Künstler zu seinem Werdegang. «Ein Wendepunkt in meiner Kindheit war es auch, die f-Moll-Fantasie von Schubert zu spielen. Bald jedoch, als ich erwachsen wurde, hatte Schumann einen viel grösseren Einfluss auf mich als Schubert, den ich erst mit 19 Jahren zu spielen begann, nachdem ich in London ein Jahr lang in fast völliger Einsamkeit gelebt hatte», heisst es im Programmheft von Murten Classics.Bis heute hat Lifschitz 15 CDs veröffentlicht. Eine davon wurde mit dem Preis «Europäische Nachwuchskünstler des Jahres» ausgezeichnet.

Fünf Begegnungen mit dem «Artist in Residence»

Das Publikum wird in Murten dem «Artist in Residence» gleich fünf Mal begegnen: Nebst dem Auftritt als Solist im Sinfoniekonzert vom Freitag ist Lifschitz am Samstag um 16 Uhr Gesprächspartner von Festivalsdirektorin Jacqueline Keller.Am Sonntag, 27. August, um 11.15 Uhr in der Französischen Kirche steht ein Klavierrezital mit Werken von Bach, Rameau und Messiaen auf dem Programm. Am Dienstag, 29. August, ist er im «Vieux Manoir» und am Sonntag, 3. September, nochmals in der Französischen Kirche zu hören.

Schlosskirche Münchenwiler

Unter dem Motto «Pariser Salons und Vivaldis Frauen im Ospedale della pietà von Venedig» findet am Donnerstag, dem 24. August, in der Schlosskirche Münchenwiler um 20 Uhr ein Barockkonzert statt. Ein Konzert, das vom einem achtköpfigen Ensemble unter der Leitung von Laury Gutiérrez geleitet wird. Das Konzert wird von SF DRS2 aufgenommen und am Montag, dem 11.9., um 13.45 Uhr ausgestrahlt. ilKartenbestellung: 0900 325 325 oder Abendkasse.

Mehr zum Thema