Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Heidi Gassner zeigt ihre Kunst

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Gutenberg-Museum Freiburg zeigt die Berner Künstlerin Heidi Gassner ihre Werke aus Papier, Folie und Acrylglas. Die Ausstellung steht unter dem Motto «Mehr als 42 Zeilen»; der Titel nimmt Bezug auf die 42-zeilige Bibel von Johannes Gutenberg. Grundlage von Gassners Kunst sind Texte, die sie besonders mag und die sie für ihre Werke abschreibt, dabei aber so verfremdet, dass sie nicht mehr lesbar sind und nur noch filigrane Netze aus Zeichen und Linien übrig bleiben. Diesen Sonntag stellt die Künstlerin im Museum ihr Schaffen vor.  cs

 Gutenberg-Museum, Liebfrauenplatz 16, Freiburg. So., 19. April, ab 14 Uhr. Die Ausstellung dauert noch bis zum 3. Mai. Mi., Fr. und Sa. 11 bis 18 Uhr, Do. 11 bis 20 Uhr, So. 10 bis 17 Uhr.

Letzte Führung zu Paltenghi

Am Sonntag geht im Museum Charmey die Retrospektive zu Guerino Paltenghi zu Ende. Konservator Patrick Rudaz führt ein letztes Mal durch die Ausstellung. ak

 Museum, Charmey. So., 19. April, 16 Uhr.

Mehr zum Thema