Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Heimsieg für Saane

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unihockey

Heimsieg für Saane

Saane Freiburg beschenkte sich für die kommenden Festtage mit einem Sieg zu Hause gegen den UHT Eggiwil, nachdem man zuvor drei Niederlagen in Folge hatte einstecken müssen. Die Partie wurde von beiden Seiten intensiv und defensiv diszipliniert geführt. Die Anpassungen im Freiburger Defensivsystem wirkten sich positiv aus, der Strafraum der Saanestädter wurde gut abgeschirmt und bis auf einige Weitschüsse gestand man den Bernern wenig zu. Das Heimteam seinerseits erspielte sich mit fortlaufender Spielzeit immer zahlreichere Chancen, einmal mehr blieb die Chancenauswertung der Schwarz-Weissen aber ein grosses Manko. Der mangelnde Realismus wurde auch in dieser Begegnung bestraft, indem zu einem hinter dem Tor freigelaufenen Berner gepasst wurde und dieser seine Mannschaft mit 0:1 in Führung brachte. Zu Beginn des Mitteldrittels starteten die Gäste aggressiver, ohne daraus jedoch Kapital zu schlagen. Saane fing sich wieder und nahm das Spiel in die Hand, doch die Gastgeber schafften trotz besten Abschlussmöglichkeiten nicht, den Ball ins Netz zu befördern. Wie im Startdrittel nutzte Eggiwil ein gutes Zuspiel, um das Skore auf 0:2 zu erhöhen.Dies änderte sich aber im Schluss- drittel. Die motiviert losstürmenden Saanestädter wendeten das Blatt innert vier Minuten und gingen nach einem platzierten Weitschuss, einem schönen Hocheckschuss und einem Abschluss im Slot ihrerseits mit 3:2 in Führung. Saane blühte nun auf, doch ein abgelenkter Schuss eines Berners von der Seite landete auf der Schaufel eines Mitspielers, welcher die verunsicherten Eggiwiler wieder auf 3:3 heranbrachte. Eine hektische Schluss- phase mit diversen Strafen brach nun an. Ein völlig verunglückter Pass eines Gästeverteidigers wurde zur idealen Vorlage eines Saanestürmers, welcher sich mit dem 4:3 bedankte. Das Resultat blieb bis zum Ende bestehen und somit verliess Saane als glücklicher, aber verdienter Sieger das Feld.tk

Saane Freiburg – Eggiwil 4:3 (0:1, 0:1, 4:1)

Tore: 19. 0:1, 36. 0:2, 42. Vörös (Blaser) 1:2, 43. A. Schneider (R. Schneider) 2:2, 45. Jungo (Buchs) 3:2, 49. 3:3, 53. R. Schneider 4:3.Saane:A. Rappo (50. Matthias Buchs); Martin Buchs, Bächler; N. Rappo, Vörös; Jungo, Wuilleret, Spicher; A. Schneider, Blaser, R. Schneider; Schorno, Krattinger, Bitterli; Burgisser; Hirschi.

Mehr zum Thema