Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Heisse musikalische Entdeckungen am kältesten Openair Freiburgs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

2011 unter dem Namen Goulag Festival gegründet, findet das Kopek Festival, das «kälteste Openair Freiburgs», dieses Jahr zum neunten Mal statt. Das Gratisfestival bietet vielfältige Musik aus Freiburg und der Nachbarschaft. Zu erleben ist etwa der allererste Auftritt der neu formierten Freiburger Rockgruppe Lore. Mit Crème Solaire ist eine weitere junge Freiburger Formation zu hören: Das Electro-Projekt von Rebecca Solari und Pascal Stoll ist aus der Gustav Akademie 2018 hervorgegangen. Mit dabei sind weiter die Garage-Rock-Truppe Fomies aus Vevey und die Electro-Rapper The Broots aus Lausanne. Die Pausen zwischen den Konzerten füllt dieses Jahr einer, der in der Freiburger Szene bestens bekannt ist: Der Blues-Rocker Sacha Love ist mit seinem 2018 erschienen Debütalbum am Start.

cs

Fischzucht (Pisciculture), Freiburg. Sa., 23. Februar, ab 19 Uhr.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema