Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Heitenrieder Wanderfreunde in Kitzbühel an der Wander-Europiade

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vor kurzem fand in Kitzbühel die Wander-Europiade statt. 48 Mitglieder der Heitenrieder Wanderfreunde nahmen an der fünftägigen Vereinsreise teil. Die Führung durch das Original Pepi Treichl durch den bekannten Wintersportort sowie die Eröffnungszeremonie fanden grossen Anklang. An den drei Folgetagen wurden verschiedene Strecken angeboten. Vom Hahnenkamm zum Pengelstein oder vom Alpenhaus am Kitzbüheler Horn zur Bichlalm ergaben sich erstklassige Panoramastrecken. Die weniger geübten Bergwanderer konnten sich auf Talstrecken bewegen.

Das Programm sah einen Ausflug in die kleinste Stadt Österreichs (Rattenberg) und nach Salzburg vor. Nach der Rückkehr aus der Mozartstadt gings zur Rangverkündigung: Die Schweiz wurde Fünfte von 20 Nationen, wobei die Heitenrieder mit ihren 3 mal 48 Startkarten den Hauptteil dazu beitrugen. Mit 1850 Wandernden und über 5000 Starts an den drei Tagen waren die Organisatoren sehr zufrieden. Aus lauter Freude über den gewonnenen Pokal und die geschnitzte Gams machten die Heitenrieder eine Polonaise, die bei rassiger Musik mehrmals über die Bühne führte.

Meistgelesen

Mehr zum Thema