Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Heizung in der Kirche wird erneuert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Heizung in der Kirche wird erneuert

Pfarreiversammlung Heitenried

Die Heizung in der Kirche von Heitenried wird erneuert. Die Pfarreiversammlung sprach den Betrag von 80 000 Franken. Voll Zuversicht sieht die Pfarreibevölkerung den Höhepunkten des Jubeljahres «100 Jahre Pfarrkirche» entgegen.

Pfarreipräsident Lukas Lehmann rief den 45 Pfarreibürgern im Jahresbericht einige Tätigkeiten in Erinnerung: für die Pfarreiangestellten wurde ein Pflichtenheft erstellt. Peter Andrey wurde zur Entlastung des Pfarreiverwalters für die Buchführung verpflichtet. Viel Zeit nahm die Planung der Renovation der Kirchenheizung in Anspruch. Für das Kirchenjubiläum wurden neue Fahnenstangen und Fahnen mit dem Kirchenpatron St. Michael angeschafft. Das Gemeinschaftsgrab wurde eingesegnet. Die durch Lothar verwüsteten Waldungen wurden unter der Leitung von Pfarreirat Alex Aebischer durchforstet und mit 700 neuen Pflanzen bestückt.

Das OK «100 Jahre Pfarrkirche» hat in 15 Sitzungen die Feierlichkeiten und die Orgelkommission die Restaurierung des einzigen noch pneumatischen Kircheninstrumentes in Deutschfreiburg geplant. Der Pfarreipräsident dankte vor allem dem rüstigen und aktiven Pfarrer Thomas Sackmann für seinen Einsatz zum Wohle der Pfarrkinder und die Belange der Pfarrei während zehn Jahren.
Voller Zuversicht sieht Lukas Lehmann den Hauptfeierlichkeiten «100 Jahre Pfarrkirche» entgegen. Eine Zentralheizung im Dreifamilienhaus 24 wurde aus finanziellen Gründen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Die Westfassade der Pfarrkirche bedarf einer Erneuerung und die seinerzeit aus Sicherheitsgründen entfernten Kreuzblumen über der Westfassade und am Kirchenturm sollen wieder angebracht werden, damit die Pfarrkirche wieder in ihrem ursprünglichen Aussehen erstrahlt.

Pfarrer Thomas Sackmann orientierte über die sich bildenden Seelsorgeeinheiten. Neue Informationen werden im Pfarrblatt publiziert.

Die Jahresrechnung 2004 schliesst bei einem Aufwand von 383 037 Franken und einem Ertrag von 385 743 Franken mit einen Gewinn von 2706 Franken. Inbegriffen sind hier Rückstellungen von 70 000 Franken für die Sanierung der Kirchenheizung. Auch das Budget 2005, das bei 355 700 Franken Aufwand mit einem Gewinn von 2050 Franken schliesst, wurde einstimmig gutgeheissen.

Unter «Allfälligem» verlangt Georges Ackermann, dass der Pfarreirat zu Handen der nächsten Pfarreiversammlung die Senkung des Pfarreisteuersatzes prüft. Regula Jungo dankt dem Vorsitzenden für seinen Einsatz als Pfarrei- und OK-Präsident. yz

Festschriften und -programme können bezogen werden bei Armin Sturny, Schlossmatte, 1714 Heitenried, Tel. 026 495 13 19.

Mehr zum Thema