Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Helfen, so gut es geht»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: 15. Sonnegg-Fest bei Zumholz

Autor: Von KARINBRÜLHART

In zehn Tagen ist es so weit: Die Heimbewohner der Wohngemeinschaft Sonnegg fahren für zwei Wochen nach Castiglione in die Toskana, um Meer, Sonne und Strand zu geniessen. Wenn man mit Behinderten verreise, müsse man einiges beachten, erklärt Ursula Rufer, Betreuerin und stellvertretende Leiterin des Behindertenheims. Wichtig sei es, dass die Ferien immer am selben Ort stattfinden. «So haben die Bewohner bereits eine Vorstellung vom Haus, kennen die Umgebung und können sich richtig darauf freuen», betont sie. Auch in den Ferien helfen die Heimbewohner beim Einkaufen, Kochen und Saubermachen mit.

Sonnegg-Fest am 27. August

Das Fest beginnt am Samstag, 27. August, um 10 Uhr: Auf dem Gelände der Sonnegg gibt es einen Bazar mit verschiedenen Bastelarbeiten und Backwaren der Behinderten.

«Es soll auch ein Fest für Kinder sein», sagt Ursula Rufer. Die Kinder können Ponyreiten, sich schminken lassen oder im Stöckli musizieren. Um 19.30 Uhr wird unter der Mitwirkung des Jodlerclubs «Echo vo Maggebärg» aus Tafers ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Ab 20.30 Uhr spielt der Musiker Edy Solo im Festzelt und sorgt für die richtige Stimmung.

Mehr zum Thema