Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Herausforderung angenommen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Grosser Jodlerabend mit CD-Taufe in Düdingen

Die Freunde des Jodlerklubs «Echo vom Rüttihubel» werden am Samstag sicher nicht enttäuscht sein, sondern auf ihre eigene Rechnung kommen. Die Zahl «Neun» hat beim Klub eine besondere Bedeutung. 1987 gründete eine Gruppe Gleichgesinnter den Klub. Neun Jahre später wurden sie ans nur alle fünf Jahre stattfindende «Bremgartenkonzert» geladen, was zugleich das grösste Klubereignis bedeutet.

Im gleichen Jahr übernahm die heutige Dirigentin, die talentierte Jodlerin und Komponistin Theres Aeberhard-Häusler, die musikalische Leitung des Klubs. So kommt es nicht von ungefähr, dass das diesjährige Programm vorwiegend aus Liedern aus ihrer Feder besteht. Conferencier Max Schlup, der durch den Abend führt, wird bestimmt die eine oder andere Anekdote zu den Vorträgen zu erzählen wissen. Der Anlass wird umrahmt von der Trachtenkapelle Düdingen.

Etwas Bleibendes gestalten

Der Jodlerklub «Echo vom Rüttihu-bel» hat sich dazu entschieden, am diesjährigen Eidgenössischen Jodlerfest in Aarau nicht teilzunehmen, hingegen – wieder neun Jahre später also – eine neue Herausforderung anzunehmen und mit seinen Mitgliedern etwas Bleibendes zu gestalten, das heisst, einen Tonträger aufzunehmen. Beeindrucken werden am Jodlerabend in Düdingen aber auch die weiteren Interpreten, die für Abwechslung auf der neuen CD sorgten. Zu viel sei hier nicht verraten. Einzig, dass auch bestehende und neue Kleinformationen und Alphorn- und Büchelklänge sowie die Kinderstimmen des Kinder-Jodlerchörli Sense, unter der Leitung von Theres Aeberhard-Häusler und Marie-Therese Zurkinden, dazu beitrugen. Mit Jutzen, Singen und Musizieren» wird die Zeit bis zum offiziellen Schlussbouquet «Des Kühers Morgenlied» von Adolf Stähli sicher rasch vergehen.

Meistgelesen

Mehr zum Thema