Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hervé Brügger, Ammann von Plasselb

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Hervé Brügger, was sind die Konsequenzen des neuen Budgets?

Die geplante Neugestaltung des Friedhofs fällt weg. Vorgesehen waren unter anderem eine Grünfläche, Bänke und ein Brunnen. Der Gemeinderat kann damit leben, dass diese Verschönerung wegfällt.

 

 Warum wurde das Budget des Gemeinderats Ihrer Meinung nach abgelehnt?

Es ist klar, dass die Bürger lieber ein ausgeglichenes Budget sehen als eines mit einem Defizit. Das ist gut nachvollziehbar, denn wir haben in letzter Zeit die Steuern erhöht, ebenso die Gebühren für Wasser und Abfall. Wir waren unter Zeitdruck, sonst hätten wir die Sparvorschläge der Finanzkommission auch bereits in unser Budget aufgenommen. Die Botschaft für die Gemeindeversammlung war aber schon in Druck.

 

 Kann das neue Budget denn auch eingehalten werden?

Das ist heute schwer zu sagen. Wir haben in den letzten Jahren grosse Investitionen getätigt, die nun ins Gewicht fallen. Es ist sehr schwierig, die Steuereinnahmen zu budgetieren. Ausserdem ist unklar, wie sich die Sparmassnahmen des Staatsrates auf die Gemeinden auswirken. Sparen ist angesagt, wir werden se- hen, wie es am Ende herauskommt. im/Bild Aldo Ellena/a

 

Meistgelesen

Mehr zum Thema