Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Heute ist Senslertag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fünf Tage ist das Comptoir erst alt und schon verzeichnet die Ausstellung 48 000 Besucher, ist einer Mitteilung des Organisators zu entnehmen. Bereits am Wochenende zählte das Comptoir 35 000 Besucher, so dass die Erwartungen übertroffen wurden. Ziel ist es, am Sonntagabend 120 000 Personen ins Comptoir gelockt zu haben.Die Zwischenbilanz der Organisatoren und Aussteller fällt positiv aus. «Die ersten fünf Tage waren die Feuertaufe für unser neues Konzept. Es hat die Prüfung bestanden», erklärt Adi Mader, Direktor des Forums Freiburg. Die Neuerungen würden bei Besuchern und Ausstellern auf ein positives Echo stossen.

Politik und Tanz

Der Mittwoch steht traditionsgemäss im Zeichen der Sensler und ihrem Bezirk. «Der Senslertag ist jeweils ein Höhepunkt der Messe», sagt die Messedirektorin Nathalie Bouschbacher.Eine politische Diskussion und Tanzvorführungen prägen das Programm: Zwischen 18 Uhr und 18.30 Uhr stehen die drei Oberamtskandidaten des Sensebezirks René Aeby (CVP), Joseph Brügger (CSP) und Nicolas Bürgisser (unabhängig) Radio Freiburg Red und Antwort.Davor und danach gibt die TNB Sense ihre Tanzshoweinlagen zum besten – um 17 Uhr die Jugendlichen und um 19.30 die Erwachsenen. Mit Tanz der etwas anderen Art geht es 20 Uhr mit der Trachtengruppe Senseflüeh weiter.Alle Darbietungen finden im Eingangszelt des Comptoirs statt. Wer dann noch nicht genug hat, kann bis um 2 Uhr morgens in der Party-Zone abtanzen. jlb

Mehr zum Thema