Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

HEV führt neues Wohnungsabnahme-Protokoll ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An seiner Generalversammlung gab der Freiburger Hauseigentümerverband bekannt, dass bei der Wohnungsabnahme künftig ein neues, «verbessertes» Formular verwendet werden kann.

Einige anwesende Mitglieder des Freiburger Hauseigentümerverbands (HEV) reibten sich an der Generalversammlung am Donnerstag in Ueberstorf sicherlich die Augen, als für einmal Vizepräsident Jacques Piller durch den Abend führte. Der langjährige Präsident Rudolf Vonlanthen konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein. Vize-Syndic Bruno Riedo überbrachte die Grüsse der Gemeinde Ueberstorf. Danach verlas Jacques Piller den Bericht des Präsidenten. Darin schilderte Vonlanthen die gegenwärtige unsichere politische Lage und thematisierte auch die Stromversorgungssicherheit in der Schweiz. Anschliessend informierte Vorstandsmitglied Gilberte Schär die HEV-Mitglieder darüber, dass ein neues, verbessertes Formular für das Wohnungsabnahmeprotokoll eingeführt worden ist.

Die Jahresrechnung wurde ebenso durch Akklamation abgesegnet, wie die Bestätigungswahlen von Präsident, Vorstandsmitglieder und Rechnungsrevisoren. Einzig für den aus dem Vorstand abtretenden Patrick Vauthey muss ein Nachfolger gefunden werden.

Zum Abschluss referierte Nationalrätin Christine Bulliard-Marbach (Die Mitte) kurz zum Thema «Eigenmietwert quo vadis?». Die Freiburger Parlamentarierin glaubt, dass der Eigenmietwert über kurz oder lang wohl abgeschafft wird. Allerdings sei Geduld gefragt: «In der Politik mahlen die Mühlen langsam.»

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Meistgelesen

Mehr zum Thema