Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Hexerische Gitarrenläufe»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Für seine dritte Ausgabe verlässt das Swiss Crossroads Guitar Festival den bisherigen Veranstaltungsort Lugnorre und kommt nach Kerzers in die Seelandhalle. «In Kerzers sind wir näher an der Sprachgrenze und näher bei Bern», sagt Cyrill Des­champs, Präsident des organisierenden Vully Blues Club, auf Anfrage. Lugnorre sei im Vergleich eher abgelegen.

Die Jam-Session als Höhepunkt

Am Konzertabend treffen sich laut Programm «die besten Schweizer Gitarristen der Blues- und Rock-Szene». Der Blues-Hexenmeister Philipp «Bluedög» Gerber und das Berner-Mundart-Rock-Urgestein und «Louenesee»-Komponist Georges «Schöre» Müller haben den Lead am Swiss Crossroads Guitar Festival. Zusammen mit dem Pianisten Stefan W. Müller, dem Drummer Flavio Mezzodi und dem Bassisten Mimmo Pisino bilden sie die Band für die eingeladenen Gitarristen. Sie sollen diese «zu Höhenflügen anspornen und ein Feuerwerk von hexerischen Gitarrenläufen steigen lassen und so die ganze Seelandhalle in Kerzers zum Grooven bringen», schreiben die Veranstalter.

Die Gästeliste ist lang: Mandy Meyer von Krokus, High-Energy-Blues-Virtuose Joe Colombo, Shakra-Bassist Dominik Pfister, Rock-Rebell Didi Meier, Alex Klein und Hank Shizzoe. Eine gemeinsame Jam-Session aller eingeladenen Musiker bildet den Höhepunkt des Musikspektakels.

Das Swiss Crossroads Guitar Festival will nach eigenen Angaben primär talentierte lokale und inländische Musikschaffende fördern und ihnen eine Plattform bieten. Das Festival ist die Schweizer Version des Crossroads Guitar Festival, welches 1999 von Eric Clapton ins Leben gerufen wurde. Dessen Einnahmen kommen einem Drogentherapiezentrum zugute. Auch die Einnahmen der Veranstaltung in Kerzers sind für einen guten Zweck bestimmt: für Arfec, die Westschweizer Vereinigung der Familien mit einem krebskranken Kind, sowie für die Kinderkrebshilfe Schweiz.

Seelandhalle, Kerzers. Sa., 28. April, 20.30 Uhr.

Mehr zum Thema