Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hilfe für Beit-Sahour

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit 15 Jahren bemüht sich die Vereinigung «Hilfe für Beit-Sahour» um das Wohl der Armen und Ärmsten in Beit-Sahour nahe Bethlehem. Sie unterstützt das Spital «Greek Catholic Convent» und kommt für das Schulgeld von Kindern auf. Dieses Jahr wollen die Verantwortlichen einmal nicht bloss auf Gewalt und Elend hinweisen, sondern dem Freiburger Publikum die Schönheiten des palästinensischen Kunsthandwerks näher bringen (Häkelarbeiten, Stickereien, Schnitzereien aus Olivenholz und Perlmuttarbeiten). Im Rahmen dieser Ausstellung wird noch ein weiteres Projekt vorgestellt. Der Präsident der Vereinigung, Naji Awad (ehemals Krankenpfleger am Kantonsspital Freiburg), wird im Januar nach Beit-Sahour reisen, um dort unentgeltlich im «Greek Catholic Convent» zu arbeiten. Am Samstag, 13. November, findet zwischen 10.30 und 11.30 Uhr eine geführte Besichtigung mit einem Apéro statt.

Meistgelesen

Mehr zum Thema