Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hilfe für Eltern schwerkranker Kinder

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgDer Grosse Rat hat am Donnerstag ein Postulat von Gabrielle Bourguet (CVP) und René Thomet (SP) überwiesen, um Eltern besser zu unterstützen, wenn ein Kind plötzlich schwerkrank wird. Dabei geht es u. a. um eine finanzielle Hilfe, wenn ein Elternteil z. B. nicht mehr erwerbstätig sein kann, um sich des kranken Kindes anzunehmen.

Das Postulat stiess im Grossen Rat auf reges Interesse. Nach Worten von Staatsrätin Anne-Claude Demierre will der Staat die finanzielle Frage im Rahmen der Einführung von Ergänzungsleistungen für Familien angehen. Ein solches Gesetz sei in Ausarbeitung. Sie könnte sich vorstellen, dass in solchen Fällen nicht bloss minderbemittelte Familien Ergänzungsleistungen beanspruchen können. Ein Versicherungssystem mit Beiträgen von Arbeitgebern und -nehmern müsste laut Anne-Claude Demierre auf Bundesebene eingeführt werden. az

Mehr zum Thema