Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Hilfe nach einem Sturz auf dem Bahnsteig in Bern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

PlaffeienTheres Mettler-Hildbrand hat der FN-Redaktion in einem Brief von ihrem «Aufsteller des Tages» berichtet. Sie sei im April mit dem Zug unterwegs gewesen. Als sie in Bern aus dem Zug steigen wollte, verfehlte sie einen Tritt und fiel zu Boden. «Spontan half mir ein junges Paar und begleitete mich anschliessend zu meinem Perron. Ohne diese Hilfe hätte ich den Zug glatt verpasst», schreibt Theres Mettler-Hildbrand von ihren Erlebnissen. Als sie sich bedankte, habe sie zur Antwort bekommen: «Das ist nicht der Rede wert. Für uns ist das selbstverständlich.»

Die Welt ist klein

Die spontanen Helfer hatten gar das gleiche Reiseziel wie die Plaffeierin, wie sich herausstellte. «Wir reisten gemeinsam nach Brig, wobei sich zu meiner Freude herausstellte, dass ich die Mutter der jungen Frau gut kenne.» So ein Zufall!

«Es ist schön, dass es noch viele Menschen gibt, die solche Hilfe anbieten», schreibt Theres Mettler-Hildbrand zum Schluss.

Aufsteller gesucht

Hatten auch Sie ein positives Erlebnis, eine interessante Begegnung oder einen Glücksmoment? Schicken Sie uns Ihre Geschichte: Redaktion Freiburger Nachrichten, Stichwort «Aufsteller der Woche», Perolles 42, 1700 Freiburg; Fax: 026 426 47 40, oder per E-Mail: fn.redaktion@freiburger-nachrichten.ch im

Mehr zum Thema